Marienbrunnen Pfaffenhofen

Die Marienstatue musste wegen Schäden an der Verankerung zur Steinsäule des Brunnens abgenommen und in der Werkstatt Haber & Brandner restauriert werden. Die überlebensgroße Zinkgussplastik wies zahlreiche Risse in den Fügenähten auf, die eisernen Befestigungsanker waren abgerostet. Durch den Einbau einer neuen Edelstahlunterkonstruktion wurde die Standsicherheit wiederhergestellt. Die Befunduntersuchung der stark korrodierten Oberflächen der Statue ergab, dass sie ursprünglich vollständig galvanisch verkupfert war. Mit dieser im 19. Jahrhundert verbreiteten Technik gab man dem gegenüber Bronze relativ preisgünstigem Zinkguss das Aussehen eines Bronzestandbilds. Diese Fassung / Bronzierung wurde in enger Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege rekonstruiert. Am 11. Mai 2010 hob ein Autokran die Statue wieder auf die hohe Steinsäule über dem Marienbrunnen auf dem neu gestalteten Hauptplatz der Stadt.

Marienbrunnen in Pfaffenhofen a.d.Ilm

Marienbrunnen in Pfaffenhofen a.d.Ilm

Kommentieren ist momentan nicht möglich.