EZB Großmarkthalle Frankfurt

Die unter Denkmalschutz stehende ehemalige Frankfurter Großmarkthalle wird im Kontext des spektakulären Neubaus der Europäischen Zentralbank durch das Architekturbüro Coop Himmelblau einer neuen Nutzung zugeführt. Das 1928 von dem bedeutenden Architekten und Frankfurter Stadtbaumeister Martin Elsaesser errichtete Industriedenkmal wird umfassend saniert. Die Metallrestauratoren von Haber & Brandner übernehmen im Auftrag der Torkret Substanzbau AG die Restaurierung der historischen Ausstattung aus Metall. Hunderte von Fenstern und Gittern sowie technischer Ausstattungsstücke aus Metall müssen funktional instandgesetzt und konserviert werden. Ziel ist der Erhalt des Gesamtensembles und der originalen Planungsdetails dieses Meisterwerks der modernen Architekturgeschichte. An die Nutzung der Großmarkthalle in der NS-Zeit von 1941-1945 als zentraler Sammelpunkt für die Deportation der jüdischen Bevölkerung in die Arbeits- und Vernichtungslager erinnert eine Gedenktafel.

EZB Großmarkhalle Frankfurt

EZB Großmarkhalle Frankfurt

Kommentieren ist momentan nicht möglich.