Bismarckturm mit neuer Tür

Der Bismarckturm in Gießen wurde 1905-1906 errichtet. Über Jahrzehnte dem Verfall preisgegeben, wurde dieses Bismarckdenkmal seit 2007 vom Förderverein Bismarckturm Gießen e.V. mit großem Engagement grundlegend saniert. Der zugemauerte Zugang wurde wieder geöffnet und eine neue eiserne Tür nach historischem Vorbild geplant. Nach fachlicher Abstimmung mit dem Denkmalamt erhielten die Metallrestauratoren von Haber & Brandner vom Vorsitzenden des Fördervereins, Herrn Dr. Bernhard Höpfner, den Auftrag zur Herstellung der Eisentür und zur Restaurierung der oberen Turmtüre.

Die Zugangstür wurde aus starken Stahlplatten mit massiven Rahmungen gefertigt. Eine stabile Stahlzarge und ein neuer Schlossmechanismus stellen sicher, dass die Tür auch Vandalismus standhält. Im Juli 2012 wurde die 450 kg schwere Eisentür eingebaut. Wann und wie der Bismarckturm zukünftig der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird, ist noch offen.

Bismarckturm Gießen mit neuer Tür

Bismarckturm Gießen mit neuer Tür

Kommentieren ist momentan nicht möglich.