Regensburg Walhallabockerl

Die Walhallabahn-Lokomotive 99 253, das so genannte „Walhallabockerl“ tat von 1908 bis 1960 ihren Dienst. 1962 wurde das Bockerl im Regensburger Bahnbetriebswerk „wie fabrikneu in frischem Glanz“ renoviert und als Lokomotivdenkmal am Hauptbahnhof aufgestellt. Seit der letzten Renovierung für die Neuaufstellung in Stadtamhof 1976 hatte sich der Rost langsam in die Tiefe gefressen, fast aber noch schlimmer war der Vandalismus, dem immer mehr Bauteile der Lok zum Opfer fielen.

Nach Beratungen mit den Fachbehörden der Denkmalpflege, den Museen der Stadt und des Verkehrmuseums der Deutschen Bundesbahn in Nürnberg konnten die Restaurierungsarbeiten 2008 beginnen. Zielsetzung war nicht die Renovierung der Lokomotive auf einen fabrikneuen Zustand, sondern man strebte ein Ziel an, das sich mit dem Begriff des „gepflegten Gebrauchszustands“ gut umschreiben lässt. Mit der Rückführung und Wiederaufstellung des Bockerls am 23.10.2009 waren die Restaurierungs- und Konservierungsarbeiten abgeschlossen.

walhallabockerl-aufstellung

Regensburg Walhallabockerl

Kommentieren ist momentan nicht möglich.