Berliner Denkmal für die Interbrigadisten

Das Denkmal für die deutschen Interbrigadisten wurde 1966-68 in Berlin Friedrichshain errichtet und besteht aus einer Bronzeskulptur eines Schwertkämpfers, einer Reliefplatte und einer Gedenktafel. Das Bronzerelief wurde von dem Künstler Siegfried Krepp gestaltet und zeigt Szenen des Kampfgeschehens mit einer Textzeile aus einem Lied vom Kämpfer und Liedermacher Ernst Busch: „Madrid du wunderbare Ma Mita Mia“.

Berliner Denkmal für die Interbrigadisten

Berliner Denkmal für die Interbrigadisten

Durch die Kombination von Stahl und Bronze in Verbindung mit Feuchtigkeit waren die inneren Stützgerüste stark korrodiert. Um einen dauerhaften Erhalt zu ermöglichen haben die Metallrestauratoren der Berliner Werkstatt Haber & Brandner das Relief entlang der historischen Schweißnaht geöffnet und die durchgerostete Innenarmierung durch eine Neukonstruktion aus Edelstahl ersetzt. Eine besondere Herausforderung stellte das erneute Verschweißen der Reliefplattenhälften dar. Die ca. 12 m lange umlaufende Nahtstelle wurde abschließend sorgfältig ziseliert und patiniert.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.