Berliner Werkstattleiter Peter Trappen im Unruhestand

Nach fast 17 Jahren Tätigkeit bei Haber & Brandner wurde am 11.4.2011 unser Berliner Werkstattleiter Peter Trappen in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Der gelernte Schlosser arbeitete nach seiner Ausbildung bei VEB Tiefbau 24 Jahre bei der Kunst- und Kupferschmiede Achim Kühn in Berlin. Dort entdeckte er das Kupferschmiedehandwerk für sich. Am 1.6.1994 begann er dann bei Haber & Brandner, zunächst in der Lehderstr. 42. Wenig später erhielt er die Leitung der Werkstätten, heute in der Lehderstr. 104/106 übertragen.

Peter Trappen

Peter Trappen

Sein Arbeitsschwerpunkt war neben Restaurierungsarbeiten an historischen Objekten aus Metall das figürliche Treiben in Kupfer nach Zeichnungen und Modellvorlagen. Er verfeinerte über die Jahre seine Techniken und gilt bis heute als absoluter Spezialist auf diesem Gebiet.

Mit unserem Werkstatt-Team restaurierte er unzählige Metallobjekte und schuf Figuren von monumentalen Maßen in Kupfertreibarbeit. „Der erhebenste Moment war die Einweihung des Fortunaportals in Potsdam“, erinnert er sich. Zwischen 2001 und 2002 hatte Peter Trappen die Turmzier „Fortuna“ und acht Voluten nach einem 1:1 Modell des Bildhauers Rudolf Böhm aus Kupferblech frei getrieben. Auch das Aufsetzen des im Jahre 2005 restaurierten und neu vergoldeten Rathausmannes aus Dresden gehört zu den Höhepunkten seines Arbeitslebens. „Langweilig wird mir jetzt nicht werden“, lacht er, dafür habe er zu viele Interessen, Hobbies und Freunde. Peter Trappen ist mit seiner fachlichen Kompetenz und seiner kameradschaftlich humorvollen Art zu einer Institution nicht nur in der Berliner Werkstätte selbst, sondern weit darüber hinaus auch in der Fachwelt geworden.

Wir wünschen Peter das Beste für die Zukunft, Schaffenskraft, Gesundheit und vertrauen darauf, dass er uns weiterhin mit Rat und Tat zur Seite steht!

Kommentieren ist momentan nicht möglich.