Das Grabmal von Karl Friedrich Schinkel ist wieder für die Öffentlichkeit zugänglich

Anlässlich des 230. Geburtstags Karl Friedrich Schinkels initiierte die Karl Friedrich Schinkel Gesellschaft die Restaurierung der Grabanlage Schinkels auf dem Dorotheenstädtischen Friedhof in Berlin. Mit Hilfe von Spendengeldern konnte nach fachlicher Abstimmung mit dem Landesdenkmalamt Berlin die Restaurierung finanziert und die Metallrestaurierungsarbeiten durch Haber & Brandner ausgeführt werden.

Feierstunde am Grabmal Karl Friedrich Schinkels

Feierstunde am Grabmal Karl Friedrich Schinkels

Neben umfänglichen Materialuntersuchungen und Restaurierungsarbeiten an der gusseisernen Grabumfriedung wurden auch Reinigungsarbeiten an der bronzenen Stelenbekrönung und dem Porträtmedaillon durchgeführt. Während einer Feierstunde konnte am 20.10.2011 mit einer Festrede und einer Kranzniederlegung der 230. Geburtstag Schinkels gewürdigt und das Grabdenkmal wieder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.