Restaurierung des Bronzestandbilds des Regensburger Bischofs Sailer

Am 19. Mai 2014 konnte die Restaurierung des Bronzestandbilds von Bischof Sailer mit der Aufstellung am ursprünglichen Standort am Emmeramsplatz in Regensburg abgeschlossen werden. Das bedeutende Standbild wurde 1857 von Max von Widnmann modelliert und 1858 in der Erzgießerei Miller in München gegossen. Das Bronzedenkmal stand über Jahrzehnte in der Allee beim Hauptbahnhof in Nachbarschaft zum Reiterstandbild König Ludwig I., das schon vor 4 Jahren nach einer Restaurierung bei Haber & Brandner wieder an den historischen Standort am Regensburger Dom transloziert worden war.

Aufstellung der Bronzestatue Bischof Sailer

Aufstellung der Bronzestatue Bischof Sailer

Die Bronzestatue des Bischofs wurde von unseren Metallrestauratoren unter Erhalt der Patina gründlich gereinigt und Schadstoffkrusten mit Skalpell und Vlies ausgedünnt. Die Konservierung mit Mikrokristallinwachs gibt dem Denkmal wieder seine plastische Gesamtwirkung und eine ästhetische Oberfläche zurück.

Feierliche Enthüllung des Bronzedenkmals am 20.05.2014

Feierliche Enthüllung des Bronzedenkmals am 20.05.2014

Die feierliche Enthüllung am 20. Mai 2014 wurde von Bischof Dr. Rudolf Voderholzer, Regionalbischof Dr. Martin Weiss und Oberbürgermeister Joachim Wolbergs in festlichem Rahmen vorgenommen. Initiiert und finanziert wurde dieses Restaurierungsprojekt durch den Verein „Welterbe Kulturfonds Regensburg – die Förderer e.V.“ unter dem Vorsitz von Klemens Unger – Kulturreferent der Stadt Regensburg und Hermann Goß – Brauereidirektor Bischofshof.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.