Potsdam- Schloss Babelsberg

Restaurierung und Nachfertigung von Messingbeschlägen der Fenster im Tanzsaal

Das im Stil der englischen Gotik gestaltete Gebäude wurde in den Jahren 1835–1849 in zwei Bauphasen errichtet. Den Auftrag zur Planung erhielten die Architekten Karl Friedrich Schinkel, Ludwig Persius und Johann Heinrich Strack. Der Tanzsaal im Schloss Babelsberg bildet das Verbindungsstück zwischen dem ersten und dem zweiten Baukomplex und greift mit seiner oktogonalen Form den Grundriss des Teesalons im älteren Gebäudeteil auf. Das Schloss Babelsberg steht unter der Verwaltung der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg und als Weltkulturerbe innerhalb des Gesamtensembles Potsdam unter dem Schutz der UNESCO.

Restaurierung und Nachfertigung von Messingbeschlägen der Fenster im Tanzsaal

Restaurierung und Nachfertigung von Messingbeschlägen der Fenster im Tanzsaal

Im Zuge der Hüllensanierung des Schlosses wurden auch die historischen Fenster im Tanzsaal von Haber & Brandner bearbeitet. Dabei wurden durch unsere Metallrestauratoren alle historischen Fensterbeschläge aus Messing und Stahl restauriert und Fehlteile in Originaltechnik nachgefertigt.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.